Arnheim - Jersey - Paris

...oder Burger's Zoo, Kanalinseln, Disneyland.

 

Planung - 1. Etappe - 2. Etappe - 3. Etappe

Planung

Wohin mit Herrn Lütkemeier? Er will sich gerne beweisen und ein neues Ziel ansteuern.

 

Zuerst wollten wir nach Kroatien fahren. Eine Strecke, die uns bisher mit dem Wohnwagen zu weit erschien, wurde plötzlich interessant. Der Plan war nach Istrien zu fahren und dort hoffentlich das sonnige Frühlingswetter genießen zu können. Also los, Route rausgesucht und dann einen Campingplatz gesucht....die machen alle erst im April auf! Die Osterferien liegen diese Jahr sehr früh, so dass viele Campingplätze noch nicht geöffnet sind. Natürlich gibt es den ein oder anderen, aber die liegen meistens noch weiter im Süden, so dass Kroatien immer unattraktiver wurde.

Ein neuer Plan muss her! Bodensee und Österreich. Auf dem Weg dorthin könnte man im Legoland halt machen. Es gibt sogar offene Campingplätze! Doch dann die Eingebung: Kanalinseln!

Jersey war schon immer ein Traum von uns. Das englische Flair mit dem Charme einer Insel und eher mediterranes Klima. Die Entscheidung stand schnell fest.

Ein weiteres Ziel, welches sich aus der Route an Paris vorbei ergab war Disneyland. Da wir immer versuchen die Kinder bei Laune zu halten, muss denen auch etwas geboten werden. Disneyland bietet sich an und Burgers Zoo in Arnheim war eine weitere Alternative.

Was gab es also noch zu klären? Im wesentlichen die Fährverbindung und die Übernachtungsmöglichkeiten in Arnheim, St.Malo, Jersey und Paris.

 

FÄHRVERBINDUNG

 

St.Malo-Jersey

Die Möglichkeiten an Fährverbindungen sind im Frühjahr sehr übersichtlich. Es fährt aus Frankreich genau eine Fähre von St. Malo nach Jersey. Condor ferries

Die Buchung erfolgt online und wird mit der Kreditkarte bezahlt. Die Tickets beinhalten reservierte Sitzplätze. Die Fähre ist jedoch erstaunlich teuer. Obwohl wir noch wenig Erfahrungen mit Fährverbindungen haben, so bin ich der Meinung, dass die Fahrt nach Jersey mindestens doppelt so teuer ist wir bspw. die Fahrt nach Norwegen. (vergleichbarer Zeitraum, Strecke, Dauer)

Weiter wird für Jersey eine Erlaubnis benötigt, um mit dem Reisemobil dort fahren zu dürfen. Diese organisiert jedoch die Unterkunft und ist kostenlos.

 

UNTERKUNFT

 

ARNHEIM: Da dies der erste Campingplatz auf unserer Reise sein wird wollten wir diesen vorbuchen. Den Urlaubsauftakt mit Stress bei der Stellplatzsuche zu verbringen wollten wir unbedingt vermeiden. Wir haben uns deshalb für einen Campingplatz entschieden, der südwestlich von Arnheim liegt und wir so günstig für die Weiterfahrt übernachten können. SVR camping "de Boersberg"

 

ST.MALO: Um entspannt zur Fähre zu kommen und Stress und Hektik zu vermeiden buchten wir in St. Malo einen Campingplatz, der einen zentralen Ausgangspunkt für die Stadt, Strand und Sehenswürdigkeiten wie z.B. Le Mont Saint Michel bot. Camping de la fontaine

 

JERSEY: Wie schon in Kroatien war es auch auf Jersey nicht leicht einen offenen Campingplatz ausfindig zu machen. Zum Glück ist die Anzahl der Plätze überschaubar, so dass wir einfach alle angeschrieben haben. Es hatte genau einer geöffnet, so dass die Wahl nicht schwer fiel. Daisy Cottage Camping

 

PARIS: Um Disneyland Paris gibt es zahlreiche Campingplätze. Unser Ziel war es möglichst nah am Disneyland zu stehen, um den Vorteil zu nutzen relativ schnell und einfach jeweils morgens anreisen zu können. Wir haben uns letztendlich für Camping Jablines entschieden. Die Entfernung zum Park liegt bei ca. 10 km und es gibt eine Busverbindung.

  

Die Strecke wurde wie folgt festgelegt:

 

Tag 1: Anreise in Arnheim

Tag 2: Besuch von Burgers Zoo

Tag 3: Fahrt nach St. Malo

Tag 4: Aufenthalt in St. Malo

Tag 5: Fähre nach Jersey

Tag 6-11: Aufenthalt in Jersey

Tag 12: Fahrt nach Paris

Tag 13/14: Besuch Disneyland

Tag 15-17: Fahrt nach Hause

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0